Warner Bros. freut sich über starken Start von „Der Hobbit: Smaugs Einöde“

Kinoerfolg für Smaugs Einöde

Montag, 16. Dezember 2013 10:51
DerHobbit_Smaug.gif

LOS ANGELES (IT-Times) - Der zweite Teil der Hobbit-Triologie hat sich am Eröffnungswochenende auf Platz 1 der nordamerikanischen Kinokassen katapultiert und damit dem zu Time Warner gehörenden Filmstudio Warner Bros. gute Einnahmen beschert.

Mit einem Einspielergebnis von 73,7 Mio. US-Dollar blieb „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ hinter den hohen Erwartungen des Marktes zurück. An den US-Kinokassen hatte man ein Einspielergebnis von rund 80 Mio. US-Dollar erwartet. Der erste Teil der Hobbit-Reihe (Der Hobbit: Eine unerwartete Reise) spielte am Eröffnungswochenende im Vorjahr 84,6 Mio. Dollar in den USA und 131,2 Mio. Dollar im Ausland für Time Warner (NYSE: TWX, WKN: A0RGAY) ein. Insgesamt hatte der erste Teil im Frühjahr dieses Jahres bereits die Milliardenmarke geknackt. Der Streifen „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ ist damit der insgesamt 15te Film, dem dieser Meilenstein gelang.

Meldung gespeichert unter: Time Warner

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...