Warner Bros bekennt sich zu Blu-ray

Montag, 7. Januar 2008 10:06
Time Warner

NEW YORK - Die Entscheidung im Krieg der DVD-Formate scheint gefallen. Die Time Warner (NYSE: TWX, WKN: 592629) Einheit Warner Bros wird bei DVD-Neuveröffentlichungen künftig exklusiv auf das Blu-ray Format setzen, womit das Sony-Format Oberwasser gewinnt. Warner will das rivalisierende HD DVD-Format nur noch bis Ende Mai unterstützen.

Marktbeobachter sehen den Vorstoß von Warner Bros als herben Rückschlag für Toshiba und dessen HD DVD-Standard. Durch die Entscheidung von Warner Bros sehen Marktbeobachter bereits das Aus für das HD DVD-Format, denn Warner Bros gilt als das einflussreichste Hollywood-Studio und kontrolliert rund 18 bis 20 Prozent der DVD-Verkäufe in den USA. Warner Bros war eines der wenigen Studios, die zunächst beide DVD-Formate unterstützten.

Bei Toshiba gibt man sich dennoch weiter kämpferisch. Zwar sei man überrascht über den jüngsten Schritt von Warner Bros, jedoch wolle man weiterhin für das HD DVD-Format kämpfen, heißt es bei Toshiba.

Meldung gespeichert unter: Time Warner

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...