Walt Disney enttäuscht mit Gewinnzahlen - Hoffnung auf neue Kino-Blockbuster

Mittwoch, 11. Mai 2011 09:31
Disney_logo.gif

BURBANK (IT-Times) - Der US-Unterhaltungskonzern Walt Disney ist im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2011 hinter den Gewinnerwartungen der Wall Street zurückgeblieben, nachdem neue Kinofilme wie „Mars Needs Mom“ nicht so gut beim Publikum ankamen. Zudem musste Disney Themenparks in Japan in Folge des Erdbebens vorübergehend schließen.

Der Umsatz von Disney wuchs im vergangenen Märzquartal um sechs Prozent auf 9,08 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 8,58 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Der Nettogewinn schrumpfte allerdings auf 942 Mio. Dollar oder 49 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 953 Mio. Dollar oder 48 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Kosten im Zusammenhang mit dem Erdbeben in Japan, Verluste in Verbindung mit dem Kinostreifen „Mars Needs Moms“ sowie Kosten im Zusammenhang mit der Akquisition des Social-Spielespezialisten Playdom reduzierten den Gewinn um sechs Cent je Aktie, so Disney.

Insgesamt hatte man an der Wall Street im Vorfeld mit Einnahmen von 9,12 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 57 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: The Walt Disney Company

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...