Wacker Chemie steigert Umsatz und Ergebnis

Polysilizium

Montag, 5. Mai 2014 09:33
Wacker Chemie Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Verantwortlichen der Wacker Chemie AG können etwas aufatmen. Nach einem Ergebnisabsturz im Gesamtjahr 2013 verbesserte sich das Unternehmen im ersten Quartal 2014 auch dank einer Sonderzahlung in Umsatz und Ergebnis.

So vermeldete der deutsche Spezialchemiekonzern einen zum Vorjahr um acht Prozent verbesserten Umsatz von 1,16 Mrd. Euro. Das EBIT kletterte auf 133,8 Mio. Euro nach im ersten Quartal 2013 noch 32,2 Mio. Euro, während das Periodenergebnis auf 64,2 Mio. Euro nach zuvor 5,1 Mio. Euro klettern konnte. Das Ergebnis je Aktie konnte derweil auf 1,35 Euro verbessert werden (Vorjahr: 0,08 Euro). Der Cash-Flow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit legte um 92 Prozent auf 148,8 Mio. Euro zu.

Maßgeblich für den Anstieg des Ergebnisses war neben hohen Absatzmengen sowie besseren Preisen für Solarsilicium in erster Linie ein Sonderertrag im Geschäftsbereich "Wacker Polysilicon". Hier wurden die Vertragsbeziehungen mit einem Kunden aus dem Solarbereich neu geordnet. In diesem Zusammenhang hat Wacker Chemie erhaltene Anzahlungen vereinnahmt und Schadenersatzleistungen erhalten, was insgesamt 114 Mio. Euro in die Kassen des Unternehmens spülte.

Meldung gespeichert unter: Wacker Chemie

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...