Wacker Chemie kassiert Prognose

Donnerstag, 26. Juli 2012 12:15
Wacker Chemie Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Wacker Chemie AG hat die Zahlen für das zweite Quartal 2012 bekannt gegeben. Da der Umsatz zurückging, senkte man auch das Umsatzziel für das Gesamtjahr.

Die Wacker Chemie AG meldet für das zweite Quartal 2012 einen Umsatzrückgang von acht Prozent auf 1,22 Mrd. Euro. Grund seien die niedrigeren Preisen, vor allem im Geschäft mit Solarsilicium und Halbleiterwafern. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 240,5 Mio. Euro 26 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum. Damit fiel die EBITDA-Marge von 24,5 Prozent auf 19,7 Prozent. Wacker Chemie erwirtschaftete ein Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 110,3 Mio. Euro, das damit fast um die Hälfte (49 Prozent) sank. Das Ergebnis der Berichtsperiode beläuft sich auf 60,6 Mio. Euro gegenüber 142,7 Mio. Euro im Vorjahr. Damit errechnet sich ein Ergebnis je Aktie von 1,18 Euro (Vorjahr: 2,87 Euro). Wacker Chemie investierte mit 244,9 Mio. Euro 18 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Netto-Cash-Flow fiel hingegen von minus 81,3 Mio. auf minus 156,9 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Wacker Chemie

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...