Vonage: Neukundengewinnung stagniert

Freitag, 10. August 2007 17:43
Vonage Holdings

HOLMDEL (New Jersey) - Die Vonage Holdings Corp. (NYSE: VG, WKN: A0JM16) vermeldete heute die Zahlen für das zweite Quartal sowie für die ersten sechs Monate 2007. Der amerikanische Internet-Telefoniespezialist konnte den Umsatz steigern und fuhr den Verlust zurück.

Vonage konnte im zweiten Quartal 2007 einen Umsatz in Höhe von 206 Mio. US-Dollar ausweisen und damit die Vorjahreszahlen um 43 Prozent übertreffen. Im zweiten Quartal 2007 stand noch ein Umsatz von 144 Mio. Dollar in den Büchern. Insbesondere Neukunden und höhere monatliche Umsätze pro Kunde trugen zu dieser Entwicklung bei.

Der durchschnittliche monatliche Umsatz pro Anschluss stieg demnach um 0,49 Dollar auf 28,38 Dollar. Der durchschnittliche Umsatz im Bereich Services wuchs um vier Prozent auf 27,63 Dollar. Das Unternehmen konnte dementsprechend den Nettoverlust zurückfahren. Dieser fiel von 74 Mio. Dollar auf nunmehr 34 Mio. Dollar bzw. 0,22 Dollar pro Aktie.

Meldung gespeichert unter: Vonage Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...