Vonage-Chef tritt zurück - Umstrukturierung

Donnerstag, 12. April 2007 00:00

HOLMDEL - Der amerikanische Internet-Telefoniespezialist Vonage Holdings Corp (NYSE: VG<VG.NYS>, WKN: A0JM16<V1Y.FSE>) gibt den sofortigen Rücktritt seines Chief Executive Officers (CEO) Michael Snyder bekannt. Der bisheriger Chairman Jeffrey A. Citron wird zunächst die Aufgaben von Snyder übergangsweise übernehmen, heißt es.

Darüber hinaus kündigte Vonage ein umfangreiches Restrukturierungsprogramm an, in dessen Rahmen unter anderem auch Stellen abgebaut werden sollen. Insgesamt will Vonage damit Kosten in Höhe von 140 Mio. Dollar einsparen. So sollen allein die Marketingausgaben um 110 Mio. Dollar reduziert werden. Im laufenden Jahr will Vonage rund 310 Mio. Dollar für Marketing ausgeben, so die Planungen. Die Verwaltungskosten sollen gleichzeitig um 30 Mio. Dollar sinken. Dies soll unter anderem durch die Konsolidierung von Einheiten und eine nicht näher genannte Zahl von Stellenkürzungen realisiert werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...