Voll im Trend - Beim Fernsehen ins Internet!

Donnerstag, 4. Juni 2009 10:36

Voll im Trend - Beim Fernsehen ins Internet!

EIAA-Report "Media Multi-Tasking 2009"zeigt

- Nutzung des Internets parallel zum Fernsehen gewinnt in Europa zunehmend an Beliebtheit - seit 2006 plus 38 Prozent
- Knapp jeder fünfte Deutsche schaut fern und surft gleichzeitig im Web
- Besonders beliebt bei deutschen TV- und Internet-Parallelnutzern:
Online-Netzwerke und Instant-Messaging-Dienste
- Fernsehschauende Internetnutzer kaufen häufiger im Web ein und geben dabei mehr Geld aus als der durchschnittliche Onliner 

London, 4. Juni 2009 - Immer mehr Europäer surfen beim Fernsehen gleichzeitig im Internet. 22 Prozent von ihnen nutzen Web und TV bereits regelmäßig parallel. Gegenüber 2006 ist die Anzahl der so genannten "Media Multi-Tasker" damit europaweit um deutliche 38 Prozent gestiegen. Dies hat der aktuelle "Media Multi-Tasking 2009"-Report ergeben, der von der EIAA (European Interactive Advertising Association), dem Branchenverband der pan-europäischen Online-Vermarkter und -Technologiedienstleister, im Rahmen der "Mediascope Europe" Studie herausgegeben wurde. Für Deutschland zeigen die Ergebnisse, dass die Anzahl der Media Multi-Tasker seit 2006 um 12 Prozent gestiegen ist. So surft knapp jeder Fünfte in Deutschland bereits beim Fernsehschauen gleichzeitig im Internet (19 Prozent). Im Vergleich zu den Nicht-Multi-Taskern, also den ausschließlichen Onlinern, nutzen die Multi-Tasker das Netz dabei deutlich aktiver. Besonders Online-Netzwerke (45 Prozent, Europa: 53 Prozent) und Instant-Messaging- Dienste (41 Prozent, Europa: 51 Prozent) sind bei ihnen sehr beliebt. Und das auch unterwegs: Nahezu ein Viertel der deutschen Parallelnutzer (22 Prozent) surft bereits regelmäßig über das Handy im Internet (Europa: 29 Prozent).

Multi-Tasker kaufen häufiger im Netz ein

Die parallele Nutzung von TV und Internet hat laut EIAA-Report "Media Multi-Tasking 2009" auch Auswirkungen auf das Einkaufsverhalten der deutschen Multi-Tasker. Diese kaufen beinahe doppelt so häufig im Internet ein als Nutzer, die nicht zur Parallelnutzung von TV und Internet neigen (12 vs. 8 Einkäufe), und geben dabei 10 Prozent mehr Geld aus. Im europäischen Vergleich fällt dieses aktive Einkaufsverhalten noch deutlicher auf (12 vs. 7 Einkäufe). Durchschnittlich geben die europäischen Parallelnutzer 26 Prozent mehr Geld für Einkäufe im Netz aus als die Nicht-Multi-Tasker.

16- bis 24-jährige Deutsche sind die Multi-Tasking-Kings

Die Mehrheit der deutschen Parallelnutzer ist wie in ganz Europa unter 35 Jahre alt. Unter den deutschen Multi-Taskern befinden sich 30 Prozent in der Altersgruppe der 16- bis 24-Jährigen und 22 Prozent sind zwischen 25 und 34 Jahren alt. Die Zahlen für Europa zeigen für die 16- bis 24-jährigen Media Multi-Tasker seit 2006 ein Wachstum von 33 Prozent. Bei den 25- bis 34-Jährigen ist sogar ein Plus von 39 Prozent zu verzeichnen.
In Europa nutzen demnach 44 Prozent der 16- bis 24-Jährigen und 39 Prozent der 25- bis 34-Jährigen gleichzeitig TV und Internet. Aber auch die als Silver Surfer bekannten über 55-Jährigen konsumieren im europäischen Durchschnitt Fernsehen und Internet zunehmend parallel, was sich in einem Zuwachs an Parallelnutzern von 75 Prozent seit 2006 zeigt. 

Meldung gespeichert unter: EIAA

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...