Vogt electronic wieder im Plus

Freitag, 25. April 2008 19:33

OBERNZELL - Die Vogt electronic AG (WKN: 765933) hat heute die Zahlen für das Geschäftsjahr 2007 veröffentlicht und schrieb trotz oder gerade wegen der Umstrukturierungen hohe Verluste.

Wie der Hersteller von induktiven Bauelementen und Modulen für die Elektro- und Elektronikindustrie mitteilte, sei man gemessen am Umsatz um 1,6 Prozent gewachsen. Damit setzt Vogt 174,4 Mio. Euro um. Die Vogt electronic Letron GmbH, welche Anfang November 2007 veräußert wurde, heraus gerechnet, ergibt sich für die Vogt electronic AG ein organisches Wachstum von 2,4 Prozent, verglichen mit dem Geschäftsjahr 2006.

Der Verkauf der Letron GmbH war Teil der für 2007 geplanten Strukturanpassungen, die man laut Vogt electronic „konsequent umgesetzt“ habe. Gekostet haben diese Umstrukturierungen jedoch einiges. So belasten die Strukturanpassungen das Ergebnis des Geschäftsjahres 2007 mit 12,2 Mio. Euro. Das operative Ergebnis, inklusive Einmalaufwendungen belief sich folglich auf minus 6,7 Mio. Euro. Im Zuge der Umstrukturierungen seien zudem diverse Darlehen, Genussrechte und Besserungsscheine aufgenommen worden, welches das Ergebnis auf absehbare Zeit belasten werden.

Meldung gespeichert unter: Vogt Electronic

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...