Vodafone will Singlepoint übernehmen

Montag, 11. August 2003 12:11
Vodafone

Vodafone Group Plc (WKN: 875999): Der britische Mobilfunkanbieter Vodafone, eines der größten Mobilfunkunternehmen weltweit, plant Medienberichten zufolge eine Übernahme des Mobilfunk-Service-Providers Singlepoint. Dafür wolle das Unternehmen rund 400 Millionen Pfund bezahlen, was ungefähr 570 Millionen Euro entspricht.

Interessant ist dabei, dass Vodafone mit einer möglichen Übernahme nicht direkt neue Kunden erhalten wird. Singlepoint verfügt als typischer Service-Provider über kein eigenes Mobilfunknetz, sodass den Angaben zufolge der Großteil der rund 1,4 Millionen Kunden bereits über das Netz von Vodafone telefoniert. Vodafone würde mit einer Übernahme im Grunde also lediglich den direkten Zugriff auf die Kunden erhalten.

Meldung gespeichert unter: Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...