Vodafone will CO2-Ausstoß um 50 Prozent senken

Montag, 21. April 2008 16:13
Vodafone

Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone Group will bis 2020 seine CO2-Emissionen um bis zu 50 Prozent gegenüber dem Niveau 2006/2007 senken. Dies teilte das Unternehmen am heutigen Montag mit. Im Geschäftsjahr 2006/2007 hatte Vodafone noch 1,23 Tonnen CO2 ausgestoßen.

Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, will Vodafone vor allem Verbesserungen bei der Energieeffizienz durchsetzen. Zudem will sich Vodafone auf die Entwicklung von Produkten konzentrieren, die Kunden dabei helfen, die eigenen CO2-Emissionen zurückzufahren, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...