Vodafone und Ericsson testen LTE im Fußballstadion

Long Term Evolution (LTE)

Mittwoch, 26. Februar 2014 17:44
Vodafone Logo

DÜSSELDORF (IT-Times) - Vodafone testet mit dem Telekommunikationsausrüster Ericsson sowie mit Samsung und Qualcomm Technologies LTE-Broadcast im Live-Betrieb. Dafür wurde das Stadion von Borussia Mönchengladbach mit der Streaming-Technologie ausgerüstet.

Die Zuschauer können so zukünftig mehrere TV-Kanäle parallel mit LTE-Broadcast auf ihren Smartphones verfolgen. Dabei sollen im Mobilfunknetz hohe LTE-Geschwindigkeiten zur Verfügung stehen, die auf dem Smartphone empfangenen Daten reduzieren nicht das Inklusiv-Volumen zum Surfen. Der Feldversuch findet in Vodafones kommerziellem Funknetz statt, das für diesen Zweck auf der 800 MHz Frequenz lokal an ein Ericsson Kern-Netz im Forschungszentrum Eurolab in Aachen angeschlossen wurde.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...