Vodafone setzt Deutscher Telekom die VDSL-Frist

Montag, 13. Juli 2009 11:01
Vodafone

BONN (IT-Times) - Es ist nicht unüblich, dass zwei Unternehmen ein und dieselbe Lage unterschiedlich bewerten und dabei eine jeweils andere Einschätzung kundgetan wird. Das ist aktuell auch der Fall bei der Zusammenarbeit zwischen den beiden Branchengrößen Deutsche Telekom AG und Vodafone in Sachen schnelles Internet (VDSL). Während die Deutsche Telekom davon spricht, dass eine Einigung über den Zugang zu Leerrohren und Kabelschächten bevorstehe, sieht Vodafone das nach Berichten des Focus noch lange nicht so.

Die Deutsche Telekom AG ist bestrebt, eine Lösung unabhängig von den Regulierungsbehörden zu realisieren. Dabei führt nach Ansicht von Vodafone kaum noch ein Weg an der Bundesnetzagentur vorbei. Vodafone drängt nun darauf, dass schon bis Mitte Juli eine Einigung herbei geführt werden soll.

Meldung gespeichert unter: Very High Speed Digital Subscriber Line (VDSL)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...