Vodafone setzt auf mobiles Internet

Freitag, 8. Juni 2007 21:33
Vodafone

LONDON - Der britischen Vodafone Group Plc. (WKN: A0J3PN) schlug heute rauer Wind ins Gesicht. Aktionäre forderten einen Rückzug aus dem US-Mobilfunkgeschäft und eine Trennung von der Beteiligung an Verizon Wireless. Gleichzeitig stellte das Unternehmen aber auch Pläne vor, um wieder mehr Mobilfunkkunden zu gewinnen.

In der jüngeren Vergangenheit hatte Vodafone, wie auch andere Mobilfunknetzbetreiber und Anbieter, mit steigendem Wettbewerb zu kämpfen. Dies wurde besonders bei Anruf-Leistungen deutlich, sinkende Minutenpreise schmälerten Umsatz und Gewinn. Nun sollen Internetdienste das Geschäft wieder ankurbeln. Paketlösungen, die das mobile Surfen kostengünstiger machen sollen, seien in Planung, so Vodafone-Sprecher Mark Street.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...