Vodafone setzt auf mobile Mehrwertdienste für Europa

Montag, 29. März 2010 12:40
Vodafone Logo

LONDON (IT-Times) - Die Vodafone Group Plc. (WKN: A0J3PN) will sich künftig als Anbieter von mobilen Mehrwertdiensten profilieren. Diese sollen, im Gegensatz zu gängigen Angeboten, dabei das Alltagsleben deutlich erleichtern.

Lange Zeit war der Begriff mobile Mehrwertdienste Inhalten aus den Themengebieten Musik, Unterhaltung, Games oder Videos vorbehalten. Spätestens seit dem App Store von Apple können Applikationen indessen mehr: Sie sollen Nutzern das Leben einfacher machen. So gibt es Programme für das schnelle Finden von Bus- und Bahnverbindungen, Übersetzungshilfen oder Lösungen zur Navigation in einer unbekannten Stadt. Auch Vodafone Deutschland hat nun den Markt für mobile Mehrwertdienste mehr in den Fokus gerückt. Hier liegt das Vorbild allerdings, so ein Bericht der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland, in Afrika.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...