Vodafone: Sarins Uhr tickt

Freitag, 7. April 2006 00:00
Vodafone

LONDON - Bei der Vodafone Group Plc. (WKN: 875999) stehen einige Umbrüche an. Gestern wurde ein radikaler Strategiewechsel angekündigt, heute meldet die Times, dass dies die letzte Bewährungschance für CEO Arun Sarin wäre.

Die aktuellen Entwicklungen in dem Mobilfunkkonzern sind vor allem dem Druck institutioneller Anleger geschuldet. Diese machten ihrem Unmut über die vergleichsweise maue Aktienperformance zuletzt immer lauter Luft. In Paarung mit unternehmensinternen Machtkämpfen verursachte dies den Verkauf des defizitären Japan-Geschäftes. Eigentlich ist dies als schwerer Rückschlag für Sarin zu werten, der immer wieder betont hatte, die Unit halten zu wollen. Gleiches galt ursprünglich für die Beteiligung an Verizon Wireless. Auch die deutsche Festnetztochtergesellschaft Arcor wollte Vodafone verkaufen, doch momentan sieht es hier anders aus.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...