Vodafone legt beim Festnetz zu

Montag, 31. Juli 2006 00:00
Vodafone

LONDON - Der britische Mobilfunknetzbetreiber Vodafone Group Plc. (WKN: 875999) konnte in Deutschland mit dem mobilen Festnetzanschluss „Zuhause“, der durch die Tochtergesellschaft Vodafone D2 angeboten wird, seine Kundenzahl binnen weniger Monate mehr als verdoppeln. Das gab das Unternehmen am Wochenende bekannt.

Es hat nur vier Monate gedauert, bis die Kundenzahl von 450.000 Kunden auf über eine Millionen Kunden angestiegen ist. Zum Ende des ersten Quartals des nächsten Jahres sollen insgesamt zwei Millionen User die Festenetzalternative nutzen. Die Unternehmensstrategie von Vodafone sieht vor, Umsatzeinbußen im Mobilfunkmarkt mit dem Festnetzgeschäft abzufedern. Im Herbst plant das Unternehmen zudem DSL-Anschlüsse in Zusammenarbeit mit dem Festnetzanbieter Arcor, der ebenfalls zur Vodafone-Gruppe gehört, zu vermarkten.

Meldung gespeichert unter: Festnetz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...