Vodafone knüpft GPRS-Kooperation mit Computerherstellern

Montag, 25. November 2002 12:09
Vodafone

Der britische Mobilfunker Vodafone Group Plc. (NYSE: VOD, WKN: 875999) hat heute bekannt gegeben, dass man mit verschiedenen Computerherstellern eine Kooperation eingegangen ist. Im Rahmen dieses Agreements werden diese mobile Computer entwickeln und auch anbieten, mit denen ein Zugang zum GPRS-Netz möglich ist.

GPRS ermöglicht eine schnelle Datenübertragung per Notebook und Handy, was für viele Geschäftskunden eine gute Lösung bietet, um auch unterwegs ins Internet zu kommen.

Zu den Herstellern gehören Dell Computer Corp., Fujitsu Siemens Computers BV, Hewlett Packard Co., IBM und Toshiba Corp. Die Aktie von Vodafone hat heute gegen Mittag in Frankfurt einen Wert von 1,99 Euro, was zu Freitag ein geringes Minus von 0,5 Prozent bedeutet. (cch)

Folgen Sie uns zum Thema Vodafone, Telekommunikation und/oder General Packet Radio Service (GPRS) via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: General Packet Radio Service (GPRS)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...