Vodafone investiert im Heimatmarkt

Telekommunikationsnetzbetreiber

Donnerstag, 3. April 2014 11:46
Vodafone Logo

LONDON (IT-Times) - Vodafone plant, im kommenden Jahr 150 neue Shops in Großbritannien zu eröffnen. Insgesamt will der britische Telekommunikationsnetzbetreiber so 100 Mio. Britische Pfund im laufenden Jahr investieren.

Wie aus einer am heutigen Donnerstag veröffentlichten Pressemitteilung von Vodafone hervorgeht, will der britische Mobilfunknetzbetreiber 150 Marken-Shops in Großbritannien eröffnen und somit 1.400 Arbeitsplätze schaffen. Die Eröffnung der Shops lässt sich der drittgrößte Mobilfunknetzbetreiber Großbritanniens 100 Mio. Pfund kosten. Nach einer Reihe von Investitionen im Ausland widmet sich die Vodafone Group damit wieder dem Heimatmarkt. Hier will der europaweit tätige Telekommunikationskonzern auf den Rivalen EE, ein Joint Venture der Orange und der Deutschen Telekom, sowie auf Telefonica mit O2 aufschließen.

Meldung gespeichert unter: Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...