Vodafone: GPRS startet in zwölf Ländern Europas

Montag, 25. März 2002 09:59
Vodafone

Vodafone Group Plc. ( NYSE: VOD, WKN: 875999 ): Der weltweit größte Mobilfunkanbieter Vodafone hat heute in zwölf europäischen Ländern den neuen Mobilfunkstandard GPRS eingeführt. Durch GPRS wird das Versenden von Daten per Mobiltelefon deutlich schneller, da GPRS über höhere Übertragungsraten verfügt.

Wie Vodafone heute in London bekannt gab, ist GPRS nun in Belgien, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Irland, Italien, den Niederlanden, Portugal, Spanien, Schweden, der Schweiz und Großbritannien verfügbar. In den hier noch nicht aufgeführten europäischen Staaten soll die neue schnellere Datenübertragung bis Ende des Jahres eingeführt werden. (cch)

Meldung gespeichert unter: General Packet Radio Service (GPRS)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...