Vodafone fürchtet Diskriminierung durch BT

Telekommunikationsnetzbetreiber

Donnerstag, 18. Dezember 2014 12:04
Vodafone

NEWBURY (IT-Times) - Vodafone scheint die geplante Übernahme des Mobilfunknetzbetreibers durch EE gar nicht zu gefallen. Der britische Telekommunikationsnetzbetreiber wandte sich nun an die Wettbewerbsbehörden.

Gerüchten zufolge soll sich Vodafone an die britischen Wettbewerbsbehörden gewandt haben, um diese darauf hinzuweisen, dass sie ein genaues Auge auf die Akquisition der EE durch BT haben sollten. Vodafone bittet das britische Office of Communications (Ofcom) insbesondere darum, die Preise für die Nutzung von BT´s Glasfasernetz im Auge zu behalten. Auf dieses ist Vodafone angewiesen, um seine Mobilfunktürme zu vernetzen. Laut Vodafone bestehe eine hohe Wahrscheinlichkeit der Diskriminierung von Wettbewerbern durch BT, so der Nachrichtendienst Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertrauten Personen.

Meldung gespeichert unter: Breitband

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...