Vodafone Deutschland: Umsatz- und Ergebnisminus - UMTS boomt

Dienstag, 19. Mai 2009 11:55
Vodafone Deutschland Zentrale

DÜSSELDORF - Die Vodafone Group Plc. (WKN: A0J3PN) hat in Deutschland im Geschäftsjahr 2008/2009 einen leicht gesunkenen Umsatz aber Kundenzuwächse besonders im DSL-Segment verzeichnet.

Wie Vodafone Deutschland heute bekannt gab, hat das Unternehmen im Zeitraum April 2008 bis März 2009 einen konsolidierten Gesamtumsatz über alle Sparten von 9,41 Mrd. Euro erzielt, darin enthalten auch die Tochtergesellschaft Arcor. Somit sank der Umsatz um 3,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Friedrich Joussen, CEO von Vodafone Deutschland und Vorstandsvorsitzender der Arcor AG, zeigte sich jedoch zufrieden und erklärte, man hebe als integrierter Komplettanbieter deutliche Synergien. Der Gewinn (EBITDA) belief sich insgesamt auf 3,7 Mrd. Euro, eine Einbuße von 2,7 Prozent. Zugleich erzielte Vodafone Deutschland eine EBITDA-Marge von 39 Prozent (Vorjahr: 38,8 Prozent).

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...