Vodafone Deutschland setzt auf DSL-Breitbanddienste

Dienstag, 3. Februar 2009 10:35
Vodafone Deutschland Zentrale

DÜSSELDORF - Die Vodafone Group Plc. (WKN: A0J3PN) sorgte heute bereits mit einer Prognose-Anhebung für Schlagzeilen. Nun legte das Unternehmen auch erste Ergebnisse für die Entwicklung des deutschen Breitbandmarktes vor. 

Vodafone, lange Zeit ein reiner Mobilfunkanbieter, setzt mittlerweile auch auf das Breitbandsegment in Deutschland und vertreibt entsprechende Lösungen über eigene Shops sowie (noch) unter dem Markennamen Arcor. Das Geschäft entwickele sich, so die Vodafone Deutschland GmbH, dabei gut. Mittlerweile bediene man mehr als drei Millionen DSL-Kunden, in 2008 seien insgesamt 520.000 Neukunden gewonnen worden. Die Zahl der Mobilfunknutzer in Deutschland liege bei 36,2 Millionen, 2,24 Millionen mehr als vor einem Jahr. Insgesamt habe man so im vierten Quartal 2008 2,26 Mrd. Euro erwirtschaften können. 

Meldung gespeichert unter: Digital Subscriber Line (DSL, Digitaler Teilnehmeranschluss)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...