Vodafone bläst Kabel Deutschland-Übernahme ab

Kabelnetzbetreiber

Mittwoch, 27. Februar 2013 12:23
Kabel Deutschland Holding

UNTERFÖHRING (IT-Times) - Das britisches Mobilfunkunternehmen Vodafone hat die Pläne zur Übernahme der Kabel Deutschland vorerst auf Eis gelegt. Nachdem in den vergangenen Wochen viel spekuliert wurde, sieht Vodafone nun den Zeitrahmen für eine Übernahme gefährdet.

Zuletzt war bekannt geworden, dass die Kabel Deutschland Holding AG (WKN: KD8888) einem Übernahmeangebot der Vodafone Group plc. nicht grundsätzlich abgeneigt sei. Nach der Veröffentlichung der Geschäftszahlen der Kabel Deutschland AG in der vergangenen Woche hatte Vodafone beabsichtigt, Kontakt zu dem deutschen Kabelnetzbetreiber aufzunehmen. Jedoch sehe Vodafone nun keine Möglichkeit mehr, Kabel Deutschland innerhalb des eng gesteckten Zeitplans zu übernehmen, so der Nachrichtendienst Reuters. Die Spekulationen um eine mögliche Übernahme nahmen ihren Anfang, als die Liberty Global Inc. der Virgin Media Inc. ein Übernahmeangebot in Höhe von 16 Mrd. US-Dollar machte. Sollte Vodafone nun die Chance der Übernahme von Kabel Deutschland verstreichen lassen, sollte es schwer werden, den Anschluss auf dem Markt zu finden.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...