VMware-Tochter SpringSource kauft GemStone

Freitag, 7. Mai 2010 10:43
Gemstone.gif

PALO ALTO (IT-Times) - Der US-Virtualisierungsspezialist VMware (NYSE: VMW, WKN: A0MYC8) übernimmt über seine Tochter den Data-Management-Spezialisten GemStone Systems. Über finanzielle Details der Übernahme wurde zunächst nichts bekannt.

GemStone Systems sieht sich als Spezialist für Enterprise Daten-Management-Lösungen. Die von GemStone entwickelten Produkte kommen bei mehr als 200 größeren Firmenkunden zum Einsatz. Flagschiffprodukt des Unternehmens ist die skalierbare Data-Management-Plattform GemFire Enterprise. Zudem vertreibt GemStone weitere Produkte wie GemFire SQLFabric, SQL Daten-Management-Plattform und GemStone/S.

Um seine Produkte zu vermarkten arbeitet GemStone mit verschiedenen Technologiegrößen zusammen, darunter mit namhaften Partnern wie mit IBM, Intel, Sun Microsystems und Cincom. Zu den GemStone-Kunden zählen namhafte Firmen aus der Finanzbranche wie JPMorganChase, Credit Suisse, Nomura, UBS und Fidelity Investments.

Meldung gespeichert unter: VMware

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...