VMware nimmt Amazon.com mit eigener Public Cloud ins Visier

VMware versucht sich als IaaS-Provider

Donnerstag, 14. März 2013 08:43
VMware_new_logo.gif

PALO ALTO (IT-Times) - Der Virtualisierungsmarktführer VMware sagt dem Online-Händler Amazon.com im Bereich Public Cloud Lösungen den Kampf an. VMware will eine eigene Public Cloud Infrastructure-as-a-Service (IaaS) Lösung auf den Markt bringen, die es mit Angeboten von Amazon.com und Rackspace aufnehmen kann. VMware-Aktien legen daraufhin um acht Prozent zu.

Mit der Cloud Foundry war VMware (NYSE: VMW, WKN: A0MYC8) bereits mit einem Platform-as-a-Service Netzwerk am Markt vertreten, wodurch Kunden Anwendungen in VMware Datenzentren entwickeln und hosten konnten. Die angekündigte Public Cloud Lösung ist das erste Mal, dass VMware als IaaS-Provider selbst in Erscheinung tritt, berichtet Ars Technica. Durch eine derartige Plattform können Kunden künftig die zu Grunde liegende Infrastruktur samt Betriebssystem und Virtualisierungswerkzeuge managen.

Meldung gespeichert unter: Virtualisierung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...