VMware meldet Gewinnrückgang und senkt Jahresausblick

Virtualisierungssoftware

Mittwoch, 24. April 2013 09:59
VMware_new_logo.gif

PALO ALTO (IT-Times) - Der weltweit führende Virtualisierungssoftwareanbieter VMware hat zwar im vergangenen ersten Quartal 2013 seine Umsätze weiter steigern können, der Gewinn entwickelte sich jedoch im Vergleich zum Vorjahr rückläufig. Gleichzeitig senkte das Unternehmen seinen Umsatzausblick für das laufende Gesamtjahr. VMware-Aktien geben daraufhin nachbörslich um rund sechs Prozent nach.

Für das vergangene erste Quartal 2013 meldet VMware (NYSE: VMW, WKN: A0MYC8) einen Umsatzanstieg um 13 Prozent auf 1,19 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn schrumpfte um neun Prozent auf 174 Mio. US-Dollar oder 40 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 191 Mio. US-Dollar oder 44 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte VMware im jüngsten Quartal einen Nettogewinn von 319 Mio. US-Dollar oder 74 US-Cent je Aktie erwirtschaften und damit die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld nur mit einem Nettogewinn von 70 US-Cent je Aktie gerechnet.

Der operative Cashflow zog im jüngsten Quartal um 17 Prozent auf 676 Mio. US-Dollar an, der freie Cashflow kletterte um zehn Prozent auf 599 Mio. US-Dollar. Insgesamt summierten sich die Barreserven zum Quartalsende auf 4,94 Mrd. US-Dollar.

Meldung gespeichert unter: VMware

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...