VMware legt robustes Wachstum vor und erwartet starkes erstes Quartal

Dienstag, 26. Januar 2010 09:54
VMware

PALO ALTO (IT-Times) - Der marktführende Hersteller von Virtualisierungssoftware VMware (NYSE: VMW, WKN: A0MYC8) hat im vergangenen vierten Quartal 2009 deutlich mehr umgesetzt als im Jahr vorher. Der Gewinn schrumpfte dabei allerdings um die Hälfte. Ein starker Ausblick auf das laufende erste Quartal 2010 sorgte jedoch dafür, dass VMware-Aktien nachbörslich um rund 18 Prozent zulegten.

Für das vergangene vierte Quartal 2009 meldet VMware einen Umsatzanstieg um 18 Prozent auf 608,2 Mio. US-Dollar. Im Servicegeschäft setzte VMware 304 Mio. Dollar um, ein Zuwachs von 52 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Gewinn ging dabei allerdings um 49 Prozent auf 56,4 Mio. Dollar oder 14 US-Cent je Aktie zurück, nach einem Profit von 111,5 Mio. Dollar oder 29 US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode. Der freie Cashflow zog im jüngsten Quartal auf 259 Mio. Dollar an, ein Plus von 45 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Der angepasste Gewinn ausgenommen einmaliger Sonderbelastungen summierte sich im jüngsten Quartal auf 31 US-Cent je Aktie, womit VMware die Markterwartungen der Analysten übertreffen konnte. Diese hatten im Vorfeld lediglich mit einem Nettogewinn von 26 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: VMware

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...