VMware drängt in den Windows-Markt

Donnerstag, 20. März 2008 09:58
VMware

NEW YORK - Der US-Virtualisierungsspezialist VMware (NYSE: VMW, WKN: A0MYC8) hat ein neues Softwarewerkzeug für Administratoren auf den Markt gebracht, um Tasks in virtualisierten Windows-Infrastrukturen via PowerShell zu automatisieren.

Das VMware Infrastructure (VI) Toolkit für Windows ist zunächst in einer Beta-Version verfügbar. Die finale Version soll nach VMware-Angaben dann in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen. Nach VMware-Angaben soll das neue Tool die Aufgabenbewältigung für Administratoren von Windows-Infrastrukturen deutlich erleichtern. Das Tool soll dabei helfen, größere Datenmengen auf virtuellen Maschinen schneller zu verschieben. Auch können Administratoren VMware-Angaben zufolge ihre eigenen Scripte schreiben.

Meldung gespeichert unter: VMware

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...