Vivendi vollzieht Führungswechsel

Donnerstag, 4. Juli 2002 11:32

Vivendi (Paris: 012414<PVIE.PSE>; WKN 501451<VVD.FSE>): Der angeschlagene französische Medienkonzern Vivendi hat einen neuen Chef: nachdem Jean-Marie Messier gestern Abend freiwillig zurückgetreten ist, wird nun Rene Fourtoe versuchen, das Unternehmen zu sanieren.

Messier war immer mehr in die Kritik geraten, nachdem das Unternehmen Schulden in Höhe von insgesamt rund 19 Milliarden Euro angehäuft hatte und damit die Gefahr des Verkaufs von Unternehmensteilen bestand. Fourtou soll nun die Wende einleiten. Dabei muss er zunächst für eine ausreichende Liquidität sorgen, um eine Zahlungsunfähigkeit zu vermeiden. Diese könnte schon im Juli drohen, wenn die Rückzahlung eines Kredites in Höhe von 1,8 Milliarden Dollar fällig wird. Laut Aussage von Fourtou verfügt Vivendi momentan über liquide Mittel in Höhe von 1,8 Milliarden Euro und hat einen Kreditrahmen von 600 Millionen Euro.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...