Vivendi Universal zahlt nun doch

Dienstag, 2. Oktober 2001 17:18

Vivendi Universal (WKN: 591068<VVU.FSE>): Der französische Multimediakonzern zahlt nun doch die erste Rate für seine UMTS-Lizenz an die französische Regierung. Das Unternehmen hatte die Zahlung, die am Sonntag fällig wurde, verweigert. Es hält die hohen Gebühren angesichts der schlechten Stimmung im Mobilfunksektor, der zu erwartenden Verzögerungen bei der Einführung von UMTS-Services und hohen Kosten für die Erstellung der Netzwerke für nicht mehr gerechtfertigt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...