Vivendi: Treffen mit Öl-Milliardär Davis

Dienstag, 21. Januar 2003 11:14

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist der französische Medienkonzern Vivendi Universal SA (Paris: 012414, WKN: 591068) letzte Woche mit Vertretern des Öl-Milliardärs Marvin Davis zusammengekommen. Ziel der Besprechungen ist ein Angebot von Davis, dem Unternehmen für seine amerikanischen Medienanteile 20 Mrd. US-Dollar zu zahlen. Dies sagte ein Sprecher von Davis, ohne jedoch näher genannt zu werden.

Am Donnerstag haben sich die beiden in Paris getroffen, um über das Angebot zu beraten. Davis hat sein Angebot an das französische Unternehmen bereits im November signalisiert. Für die Kaufsumme von 20 Mrd. US-Dollar sollen die Anteile an Universal Studios, Universal Music Group und dem amerikanischen Sci-Fi-Kabelnetzwerk den Besitzer wechseln. Davis selbst wird noch in diesem Monat zu Verhandlungen nach Paris fliegen, diese wurde aus Kreisen bekannt, die den Verhandlungen nahe stehen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...