Vivendi mit Gegenangebot an Elektrim

Mittwoch, 23. Mai 2001 10:12

Vivendi Universal (NYSE: V<V.NYS>, WKN: 591068<VVU.FSE>): Der französische Mischkonzern Vivendi hat am Dienstag auf ein Angebot der Deutschen Telekom an das polnische Unternehmen Elektrim reagiert. Der Vorschlag von Vivendi sieht vor, dass alle Aktivitäten der Elektrim-Tochtergesellschaft Elektrim Telekomunikacja (ET) mit Vivendi zusammengelegt werden, so dass ein reines Telekommunikationsunternehmen in Polen entsteht.

Nach der Zusammenlegung soll Elektrim seinen Anteil an dem Mobilfunkunternehmen PTC von bislang 26 Prozent auf dann 51 Prozent erhöhen können. Das Gegengeschäft würde eine Erhöhung der Beteiligung von Vivendi an Elektrim von 10 Prozent auf über 50 Prozent vorsehen, allerdings mit einer Stimmrechtsbegrenzung auf 49 Prozent.

Vivendi reagierte mit diesem Angebot auf eine Offerte der Deutschen Telekom. Diese ist interessiert, dass Elektrim alle nicht mit Vivendi gemeinsam geführten Aktivitäten in PTC einbringt. Hierfür will die Deutsche Telekom 400 Mio. Dollar zahlen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...