Vivendi: Keine großen Unternehmenskäufe

Freitag, 11. Januar 2002 15:09

Vivendi Universal (Paris: PEX<PEX.PSE>, WKN: 591068<VVU.FSE>): Nach eine akquisitionsreichen Jahr 2001 plant der Unternehmenschef vom französischen Medienkonzern Vivendi Universal keine weiteren großen Unternehmenskäufe im Jahr 2002. Dies sagte der CEO Jean-Marie Messier bei einem Gespräch in den USA. In diesem Jahr hat Vivendi seine Musikaktivitäten durch das Joint Venture PressPlay mit Sony ausgebaut und die Technologie durch Käufe von MP3.com und kleineren Mediensoftwareunternehmen vervollständigt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...