Vivendi bittet Banken um Unterstützung bei Cegetel

Montag, 4. November 2002 11:00

Wie die „Financial Times“ (FT) erfahren haben will, soll der französische Mischkonzern Vivendi Universal SA (Paris: 012777<PEX.PSE>, WKN: 591068<VVU.FSE>) die Gläubigerbanken um Unterstützung bei der Übernahme des Mehrheitsanteils an dem französischen Mobilfunkunternehmen Cegetel gebeten haben. Angeblich habe der Verwaltungsratsvorsitzende Jean-Rene-Fortou am letzten Donnerstag alle elf Institute angeschrieben.

In diesem Schreiben soll er, wie die FT weiter berichtet, dargestellt haben, wie eine mögliche Übernahme finanziert werden soll. Die Mittel, die Vivendi nicht selbst z. B. durch Veräußerung von Vermögenswerten zusammenbringen kann, sollen von den Banken geliehen werden. An dem Deal beteiligen will sich angeblich auch die stattlich kontrollierte Belgacom SA, wobei hier die Verhandlungen noch laufen würden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...