Vivendi bald ohne Activision Blizzard? - Verkaufsgerüchte um „World of Worcraft“-Entwickler

Freitag, 8. Juni 2012 08:11
Activision Blizzard

SANTA MONICA (IT-Times) – Trennt sich Vivendi komplett von seiner Mehrheitsbeteiligung an Activision Blizzard? Im November 2011 hatte das französische Unternehmen bereits Anteile an dem weltweit führenden Spielentwickler verkauft.

Rund 430 Mio. Euro soll die Reduzierung der Beteiligung an Activision Blizzard Inc. (Nasdaq: ATVI, WKN: A0Q4K4) im vergangenen Jahr in die Kassen von Vivendi gespült haben. Zurzeit hält die französische Telekommunikations- und Medienholding noch rund 61 Prozent der Anteile an dem US-amerikanischen Videospiel-Entwickler, der vor allem für seinen Online-Rollenspiele-Klassiker „World of Warcraft“ bekannt ist.

Meldung gespeichert unter: Activision Blizzard

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...