Vitria warnt vor schwachen Zahlen - Stellenkürzungen

Donnerstag, 7. Juli 2005 09:30

SUNNYVALE - Der US-Softwarespezialist Vitria Technology (Nasdaq: VITR<VITR.NAS>, WKN: 765253<VT4A.FSE>) warnt vor höheren Verlusten infolge niedriger Umsätze für das vergangene zweite Quartal 2005. So rechnet das Unternehmen bei Umsätzen von zwölf Mio. US-Dollar mit einem Verlust zwischen sechs und sieben Mio. US-Dollar bzw. 18 bis 20 US-Cent je Aktie.

Die Lizenzeinnahmen sollen sich dabei auf zwei Mio. Dollar summieren. Darüber hinaus rechnet Vitria im zweiten Quartal mit einmaligen Belastungen in Höhe von 900.000 Dollar durch Restrukturierungsaufwendungen. Die liquiden Mittel sieht das Unternehmen zum Quartalsende bei 68 Mio. Dollar. Detaillierte Zahlen zum vergangenen Quartal will das Unternehmen am 27. Juli vorlegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...