Visa und MasterCard von Sicherheitslücke betroffen: 1,5 Millionen Kreditkartennummern gestohlen

Montag, 2. April 2012 08:21
GlobalPayments.gif

NEW YORK (IT-Times) - Beim Zahlungsabwickler Global Payments ist offenbar eine ernste Sicherheitslücke aufgedeckt worden, die insbesondere MasterCard- und Visa-Kartenbesitzer in den USA betrifft.

Noch ist noch nicht ganz klar, welche Tragweite das Sicherheitsproblem hat, inzwischen soll bereits der US-Geheimdienst ermitteln, nachdem Global Payments am Freitag zugeben musste, das möglicherweise bis zu 1,5 Millionen Kreditkartennummern gestohlen wurden, wie TechCrunch berichtet. Bei Visa heißt es, dass möglicherweise rund 50.000 Kreditkartennummern gestohlen wurden. Den bisherigen Ermittlungen zufolge wurden zwar die Kreditkartennummern entwendet, jedoch nicht die Namen, Adressen bzw. Sozialversicherungsnummer der Karteninhaber. (ami)

Meldung gespeichert unter: Visa

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...