Visa stellt neue mobile Zahlungslösung vor

Dienstag, 28. Februar 2012 15:10
Visa.gif

BARCELONA (IT-Times) - Der US-Kreditkartenanbieter Visa hat im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona eine neue „one-stop“ Mobile-Zahlungslösung vorgestellt, die direkt mit Diensten wie Google Wallet und ISIS konkurrieren soll.

Nachdem ein Konsument ein Visa-zertifiziertes Smartphone mit integrierter Near Field Communication (NFC) Technik erworben hat, kann der Kunde ein entsprechendes Account bei Visa aktivieren. Anschließend kann der Kunde dieses nutzen, um Einkäufe im Supermarkt oder im Handel über das Smartphone zu bezahlen. Dies sei überall da möglich, wo Visas payWave System akzeptiert wird, heißt es. Wie Visa weiter mitteilt, werden Intel Atom-basierten Smartphones und Tablets die ersten Visa-zertifizierten Geräte am Markt sein. (ami)

Meldung gespeichert unter: Visa

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...