VimpelCom soll 158 Mio. Dollar Steuern nachzahlen

Mittwoch, 8. Dezember 2004 17:45
Vimpelcom

Die Aktien des zweitgrößten russischen Mobilfunkanbieters VimpelCom (NYSE: VIP, WKN: 903602) brechen an der New Yorker Börse um mehr als 20 Prozent ein, nachdem die russischen Finanzbehörden Steuernachzahlungen in Höhe von 158 Mio. Dollar für das Geschäftsjahr 2001 erheben.

Nach offiziellen Dokumenten, die der Nachrichtenagentur Reuters vorliegen, soll VimpelCom zunächst 3,9 Mrd. Rubel bzw. rund 140 Mio. Dollar zahlen, wobei durch Zinsen eine Gesamtforderung von 158 Mio. Dollar besteht. VimpelCom bestätigte inzwischen, dass man von Seiten der russischen Finanzbehörden eine Forderung von 4,4 Mrd. Rubel erhalten habe.

Meldung gespeichert unter: Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...