VimpelCom: Kundenzahlen und Gewinn steigen

Mittwoch, 12. März 2008 16:50
Vimpelcom

MOSKAU - Der russische Mobilfunknetzbetreiber VimpelCom (WKN: 903602) gab heute die Ergebnisse für das vierte Quartal sowie für das Gesamtjahr 2007 bekannt. Umsatz und Gewinn konnten weiter gesteigert werden.

Der Quartalsumsatz 2007 lag mit zwei Mrd. US-Dollar um 38,5 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum. Das OIBDA stieg um 33,1 Prozent auf 918,4 Mio. Dollar bei einer Marge von 45,7 Prozent. Das Ergebnis wurde allerdings durch den schnellen Anstieg des VimpelCom-Aktienkurse belastet, da 118,7 Mio. Dollar für Aktienpreis basierte Kompensationsaufwendungen fällig wurden. Der Aufwand lag damit um 94,5 Prozent über dem des Vorjahres. Ohne diesen Effekt läge die OIBDA-Marge bei 50 Prozent. VimpelCom erzielte in 2007 368,1 Mio. Dollar Nettogewinn, der damit um 86 Prozent gegenüber 2006 zulegte.

Im Gesamtjahr 2007 wurde ein Nettoumsatz von 7,17 Mrd. US-Dollar ausgewiesen, was einen Anstieg gegenüber dem Vorjahr um 47,3 Prozent darstellt. Das OIBDA lag bei 3,59 Mrd. Dollar und somit um 46,7 Prozent über dem Wert des Vorjahres. VimpelCom wies eine OIBDA-Marge von 50,2 Prozent aus, in Russland lag die Marge bei 50,9 Prozent, 52,8 Prozent entfielen auf Kasachstan. Der Nettogewinn stieg um 80,2 Prozent auf 1,46 Mrd. Dollar. Das Unternehmen verzeichnete einen Free Cash-Flow vor Akquisitionen von 1,26 Mrd. Dollar, der sich somit gegenüber 2006 nahezu verdreifachte.

Meldung gespeichert unter: Vimpelcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...