Vier Mrd. Dollar für Hynix

Donnerstag, 14. Februar 2002 11:51

Hynix Semiconductor (Nasdaq: HXSCF<HXSCF.NAP>, WKN: 677419<HY9.FSE>): Micron Technologies und Hynix Semiconductor haben sich auf einen Kaufpreis von vier Mrd. Dollar für die Speicherchipsparte des koreanischen Halbleiterherstellers geeinigt. Dennoch könnte der Deal noch scheitern, da ein Schuldenberg von über sechs Mrd. Dollar auf Hynix lastet. Gläubigerbanken mussten das Unternehmen in den vergangenen Monaten durch zwei Finanzspritzen vor der Zahlungsunfähigkeit retten.

Micron Technologies äußerte sich am Donnerstag besorgt über den hohen Schuldenstand des Unternehmen und möchte von den Gläubigern Zugeständnisse erhalten. Wieviel der Schulden mit der Speicherchipsparte verbunden sind, wurde vom Unternehmen nicht bekanntgegeben. Micron Technologies will die Speicherchipsparte von Hynix übernehmen sowie eine 20prozentige Beteiligung an den anderen Geschäftssparten. Voraussetzung für die Unterzeichnung einer Absichtserklärung ist aus Microns Sicht ein Schuldenerlass durch die Gläubiger. Durch den Kauf der Speicherchipsparte wird Micron zum weltweit größten Hersteller von DRAM-Chips vor Samsung Electronics.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...