Viacom will 15 Mrd. Dollar abschreiben

Dienstag, 12. Februar 2002 09:14

Die drittgrößte Mediengesellschaft Viacom (NYSE: VIA<VIA.NYS>, WKN: 880486<VICB.FSE>), welche sich verstärkt auch im Internet engagiert, wird mehr als 15 Mrd. Dollar „goodwill“ durch die Übernahme von Blockbuster Entertainment und CBS Corp. abschreiben müssen, teilen Analysten in New York mit. Der „goodwill“ beschreibt den Unterschied zwischen dem tatsächlichen Kaufpreis und dem Buchwert von zum Beispiel übernommenen Firmen. Unter Berücksichtigung von Zukunftsperspektiven wird der Buchwert meist höher in der Bilanz ausgewiesen, als der tatsächliche Kaufpreis.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...