Vestas Wind Systems: Nordex-Kontrahent kämpft mit Wettbewerb und Profitabilität

Erneuerbare Energien: Windkraftwerke

Donnerstag, 9. November 2017 10:18

AARHUS (IT-Times) - Der dänische Hersteller von Windkraftturbinen Vestas Wind Systems A/S gab heute seine Zahlen für das dritte Quartal des aktuellen Geschäftsjahres 2017 heraus. Der Umsatz ging erneut zurück.

Vestas Wind Systems - V112-3.0 MW, Lemnhult, Schweden

Der Umsatz von Vestas Wind Systems fiel im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum nochmals um sechs Prozent auf knapp 2,74 Mrd. Euro.

Dabei ging das EBIT von Vestas Wind im dritten Quartal 2017 um 78 Mio. Euro auf 355 Mio. Euro zurück. Die EBIT-Marge fiel damit auf 12,9 Prozent (Vorjahr: 14,9 Prozent).

Übrig blieb im dritten Quartal 2017 bei Vestas Wind Systems ein Nettoergebnis von 253 Mio. Euro, das sich damit gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit 309 Mio. Euro bzw. 1,19 Euro je Aktie (Vorjahr: 1,40 Euro) erneut deutlich verschlechterte.

Vestas Wind Systems konnte indes im dritten Quartal 2017 den Free Cash-Flow auf 193 Mio. Euro steigern (Vorjahr: 155 Mio. Euro).

Meldung gespeichert unter: Windkraftanlagen

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...