Verzichtet Samsung in Zukunft auf Chips von Qualcomm?

Chip-Produktion

Mittwoch, 21. Januar 2015 16:14
Samsung

SEOUL (IT-Times) - Der südkoreanische Elektronikhersteller Samsung soll in Zukunft eigene Mikroprozessoren in der Galaxy S Reihe einsetzen. Grund hierfür sei ein schlechtes Testresultat eines Qualcomm-Prozessors.

Samsung könnte in Zukunft in die Galaxy S Reihe eigene Mikroprozessoren einbauen. Die Entscheidung wäre für Qualcomm vermutlich ein Schlag, da in der Vergangenheit die beliebtesten Samsung-Smartphones mit Qualcomm-Prozessoren ausgestattet waren. Wie der Nachrichtendienst <i>Bloomberg</i> berichtet, soll Samsung eine neue Version des Qualcomm-Prozessors getestet haben. Aufgrund einer Überhitzung des Prozessors soll sich Samsung nun gegen einen Einsatz des Qualcomm 810 Chips entschieden haben.

Meldung gespeichert unter: Mobile Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...