Verstößt die Deutsche Telekom gegen Netzneutralität?

Mittwoch, 21. Juli 2010 18:03
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - Der Chef der Deutschen Telekom AG (WKN: 555750), René Obermann, will künftig mehr Geld von bestimmten Anbietern von Internetdiensten fordern. Dies würde aber gegen das Prinzip der Netzneutralität verstoßen.

So wolle Obermann von Anbietern datenintensiver Dienste wie Google und Apple mehr Geld verlangen, wie der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Spiegel Online berichtete. Denn ein gut gemachtes Netzangebot sei am Ende auch kostenpflichtig, wie Obermann sagte. Wenn die Deutsche Telekom besondere Netzsicherheit bzw. höchste Übertragungsqualität biete, müsse dies differenziert bespeist werden. Gespräche mit den Dienste-Anbietern seien bereits im Gange.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...