Verschlüsselung: Apple-Anwalt verteidigt Strategie des iPhone-Konzerns

Verschlüsselung beim iPhone

Dienstag, 1. März 2016 07:42
Apple Headquarter

NEW YORK (IT-Times) - Apple-Anwalt Bruce Sewell wird am heutigen Dienstag den Mac-Hersteller und dessen Haltung gegenüber dem FBI vor dem US-Kongress verteidigen.

Nach einem Bericht von Yahoo Finance wird Sewell die Haltung Apples unter anderem damit begründen, dass der iPhone-Hersteller seine Kunden mit der starken Verschlüsselung gegen Terroristen und Hacker-Attacken schützen will.

Vor etwa zwei Wochen hatte ein US-Richter in Kalifornien Apple dazu aufgefordert, eine neue Software zu kreieren, um es dem FBI zu ermöglichen, an die Daten eines iPhones heranzukommen, welches im Besitz des San Bernardino Killers Syed Rizwan Farook war. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple, Telekommunikation und/oder iPhone via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: iPhone

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...