Versatel veräußert Kabelgeschäft und setzt auf Wholesale-Sparte

Mittwoch, 30. Juni 2010 09:59
Versatel

DÜSSELDORF (IT-Times) - Die Versatel AG (WKN: A0M2ZK) trennt sich von ihrem Kabelgeschäft. Wie das Unternehmen bekannt gab, ist ein Käufer bereits gefunden.

So übernimmt der Finanzinvestor Chequers Capital mit Sitz in Paris alle Anteile an sämtlichen Kabel-Tochtergesellschaften, die bisher in der Versatel Kabel GmbH gebündelt waren. Durch den Verkauf erlöst Versatel eigenen Angaben zufolge 66 Mio. Euro. Die Trennung vom Kabelgeschäft bildet den Schlussstrich einer umfassenden Strategieänderung. Versatel zieht sich damit endgültig aus dem Endkundengeschäft im Kabelsegment zurück und will sich künftig auf Unternehmenskunden konzentrieren.

Meldung gespeichert unter: Versatel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...