Versatel: Mit Kooperationen zu mehr Marktstärke

Mittwoch, 12. März 2008 10:40
Versatel_Firmensitz.gif

HAMBURG - Der deutsche Telefonie- und Internetanbieter Versatel AG (WKN: A0M2ZK) liebäugelt mit einem Zusammenschluss mit Wettbewerber freenet, United Internet und Telefónica. Auf Grund des starken Preisverfalls rechnet man in der Telekommunikationsbranche für das Jahr 2008 mit weiteren Übernahmen und Zusammenschlüssen.

Laut Peer Knauer, Chef von Versatel, erwäge man eine Kooperation mit den anderen drei Anbietern. Neben Vodafone samt Tochterunternehmen Arcor sowie der Deutschen Telekom AG wird der Markt in Deutschland auch noch von der spanischen Telefónica dominiert. Nun bestehe das Ziel für Versatel darin, Partner zu gewinnen, so Knauer gegenüber der Financial Times Deutschland. Dabei könne man sich ein Konglomerat zwischen Versatel, freenet und Teilen des Internetanbieters United Internet vorstellen.

Um dauerhaft auf dem Markt erfolgreich sein zu können, benötige man mehr Kunden, so Knauer weiter. Eine Übernahme des Geschäftes von freenet würde die Kundenzahlen deutlich steigern. Darin soll aber nur der erste Schritt von Versatels ehrgeizigen Plänen bestehen. Langfristig könne man sich auch einen größeren Verbund zwischen Versatel, freenet, United Internet und der Telefónica vorstellen. Dieser würde dann ein Gegengewicht zur Telekom und Vodafone-Arcor setzen.

Meldung gespeichert unter: Versatel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...