Versatel meldet deutlichen Verlustrückgang

Freitag, 2. November 2001 11:25

Versatel Telecom International (Amsterdam: VERSA<VRSA.ASX>; WKN: 924266<VT3.STU>): Das niederländische Telekommunikationsunternehmen Versatel konnte die Verluste gegenüber dem vorherigen Quartal deutlich senken. Dies berichtete das Unternehmen am Freitag.

Versatel erwirtschaftete im abgelaufenen dritten Quartal einen Nettoverlust von 34,4 Mio. Euro gegenüber einem Verlust von 108,1 Mio. Euro im zweiten Quartal. Auf EBITDA Basis - Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen - konnte der Verlust von 19 Mio. Euro auf 12 Mio. Euro gesenkt werden. Gründe für den Verlustrückgang sind Kosteneinsparungen und gestiegene Gewinnmargen.

Das niederländische Unternehmen, das Internet Hochgeschwindigkeitsdienste über das eigene Glasfasernetz in der Beneluxregion und in Deutschland anbietet, erzielte im letzten Quartal Umsätze in Höhe von 39,6 Mio. Euro im Vergleich zu 37,9 Mio. Euro im zweiten Quartal.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...